1
2
3

Willkommen!

"Unsere Produkte haben Seele und Herz"

Das Weltlädeli in Murg begrüßt Sie herzlich auf seiner Webseite! Hier gibt es Informationen zum Laden, den Produkten und allen Veranstaltungen rund um den fairen Handel.

Warum fairer Handel?

Das bedeutet, dass die Erzeuger einen fairen Preis für ihre Produkte erhalten, von dem sie und ihre Familien in Würde leben können und unabhängig von ausbeuterischen Großkonzernen, die vom globalisierten Welthandel als einzige profitieren.

253 Briefe an die Bundeskanzlerin

Im Zuge der bundesweiten Brief-Aktion der Kampagne "Mensch. Macht. Handel. Fair" sammelten der Weltladen Wehr und das Weltlädeli Murg 253 Briefe, die einzeln frankiert auf dem Weg nach Berlin in das Kanzleramt sind.

Der Weltladen Wehr und das Weltlädeli Murg sammelten im Rahmen der Brief-Aktion 253 Briefe, die auf dem Weg zu Bundeskanzlerin sind.
Der Weltladen Wehr und das Weltlädeli Murg sammelten im Rahmen der Brief-Aktion 253 Briefe, die auf dem Weg zu Bundeskanzlerin sind.

Zur entscheidenden Sitzung des Bundeskabinetts zum Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte im Juli erreichen Bundeskanzlerin Angela Merkel 253 Briefe aus Murg und Wehr.
Am Weltladentag wollten die Weltläden Murg und Wehr die Passanten mit einer Protestinstallation eines leeren Anzugs auf die fehlende Verantwortung der Bundesregierung aufmerksam machen. "Es fehlen einfach immer noch EU-Durchsetzungsbestimmungen, damit die UN-Menschenrechte auch umgesetzt werden können", sagt Willi Moosmann vom Weltlädeli Murg. Laut Moosmann geschehen immer noch zu viele Unfälle in Textilfabriken und Kinderarbeit sei immer noch ein bestehendes Problem. "Wir hoffen natürlich auf eine positive Resonanz", betont Moosmann.
Seit dem 1. April läuft die Aktion der beiden Weltläden Wehr und Murg bereits. Die Briefe, die Teilnehmende auch in der Bad Säckinger Innenstadt unterschreiben konnten, frankierte Willi Moosmann einzeln. Damit wolle man Bewusstsein und Aufmerksamkeit bei der Bundesregierung erzeugen.
Die Forderung des Weltladen Dachverbandes und des Forums Fairer Handel, die weltweiten Arbeits-, Menschen- und Umweltrechte gesetzlich festzulegen, sind bislang gescheitert. Laut Anna Hirt vom Weltladen Dachverband in Mainz habe lediglich das Ministerium für Arbeit und Soziales diese Forderung unterstützt. "Der Weltladen Wehr und das Weltlädeli Murg sind sich sicher: Man darf in jedem Fall nicht locker lassen, denn jedes Signal von außen ist wichtig", erklärt Moosmann. Selbst wenn der Aktionsplan nicht die gewünschten Forderungen umsetzt, sollte der Verbraucher Verantwortung zeigen und Zeichen setzen. Dies seien die effektivsten Schritte, die niemand verwehren könne. (Text: Südkurier)

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag: 15 - 18 Uhr
Mittwoch, Samstag: 9 - 13 Uhr
Donnerstag, Freitag: 9 - 18 Uhr

Anfahrt

Anfahrt

 
 
nach oben

Tel.: +49 (0) 7763 - 15 15 | Fax: +49 (0) 7763 - 91 99 44 | murg@weltlaedeli.de